News aus dem Kindergarten Harmonie

Start ins neue Kindergartenjahr

Zurzeit besuchen 24 Kinder in zwei Gruppen unseren Kindergarten und sieben weitere Kinder steigen im Lauf des Jahres ein! Davon bereiten sich 9 Schulanfänger im Besonderen auf den Schuleintritt vor!

Erstmals starteten wir heuer mit einer zweiten Kindergartengruppe.
Die Regenbogengruppe wird von Kindergartenleiterin Angelika Dobersberger, Stützpädagogin Tanja Schinkinger und Helferin Heidi Atzmüller betreut.
Die Sonnenscheingruppe wird von Kindergartenpädagogin Verena Mayrhofer und Helferin Sarah Gartner betreut. Wir haben uns schnell an die neue Situation gewöhnt und fühlen uns sehr wohl. 

In unserem „Haus für Kinder“ werden auch weiterhin Kinder von drei Tagesmüttern in der Gruppe „Waldzwerge“ betreut.
            
„Der Kindergartenbeginn – die Eingewöhnungsphase !“
Nicht nur für die neuen Kinder und auch für unsere Eltern ist der Kindergartenbeginn etwas Besonderes. Es ist ein Meilenstein in der Entwicklung des Kindes, ein neuer Lebensabschnitt. Aber auch unsere älteren Kinder, die die Trennungsphase und das erste Selbständig sein im Kindergarten schon kennen, finden in jedem Kindergartenjahr eine neue Situation vor. Neue Freunde, neue Aufgaben und Anforderungen, die mit dem Alter wachsen, einige neue Regeln und natürlich die neue Rollenverteilung in der Gruppe. Denn, die im Vorjahr „Jüngeren“, sind nun unsere „Großen“, denen schon viel zugetraut wird, und unsere neuen Schulanfänger sind!                                                                                                                                      
ALLES NEU, gilt nicht nur für die neue Gruppengemeinschaft, sondern auch für die Bewältigung des Tages. Sicherheit gibt den Kindern der strukturierte Alltag, indem Regeln und Rituale auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt sind! Ein „ganz normaler“ Tag im Kindergarten, hat klare Strukturen und Fixpunkte, und lässt Freiheit für die individuelle Entwicklung zu!

Der heurige Kindergartenbeginn verlief anders als gewohnt. Aufgrund der Bauarbeiten wurde der Kindergartenbeginn nach hinten verlegt. Diese Verschiebung war allerdings unabdingbar, um einen guten und problemlosen Kindergartenstart für alle Kinder zu ermöglichen.  Die Eltern unserer Kinder waren zum Glück sehr verständnisvoll, herzlichen Dank dafür!

In der natürlich turbulenten Umbauphase wurden wir von unserem Bürgermeister Leopold Gartner und unserem Amtsleiter Thomas Dollhäubl sehr unterstützt. Ein GROSSES Dankeschön für euer stets offenes Ohr. Nun sind die Bauarbeiten weitestgehend abgeschlossen und wir fühlen uns sehr wohl in unserem „Haus für Kinder“.

Mehr zum Kindergarten Harmonie

 

Neues wird möglich, wenn wir
uns Zeit füreinander nehmen,
einander in die Augen sehen,
still werden,
wieder mehr aufeinander hören,
mehr miteinander sprechen,
einander sagen was wir möchten,
was wir brauchen.
Neues wird möglich,
wenn wir festgefahrene Strukturen verlassen,
einengende Normen aufbrechen,
Bequemlichkeiten aufgeben,
Masken ablegen
und darauf verzichten vollkommen zu sein.
Wir können aufbrechen,
unseren Teil beitragen,
Schritte wagen,
miteinander unterwegs bleiben,
wirklich leben.
              (Max Feigenwinter)