Katastrophenschutzübung

Vorbereitung für den Ernstfall

Vorbereitung für den Ernstfall durch den integrierten Stab der Marktgemeinde Vorderweißenbach. Aufgrund der Fusionierung und dem behördlichen Auftrag traf sich der neu besetzte Stab der Marktgemeinde Vorderweißenbach, um für den Ernstfall zu üben. Mittels Zivilschutz-SMS erfolgte die Einberufung der Mitglieder – die in der Folge im Stabsraum eintrafen und ihre zugewiesenen Funktionen übernahmen.

Nach Abarbeitung des ersten Teiles der Katastrophenannahme, erfolgte ein Vortrag über Stabsarbeit durch Wolfgang Führlinger. Nach effizienterer Gestaltung der Stabsräumlichkeiten kam es zur Einspielung des zweiten Teiles der Übungsannahme, wobei der Faktor „Stress“ etwas erhöht wurde. Aufgebrachte, hilfesuchende Bürger, Medienvertreter, Einsatzkräfte und Behörden beschäftigten den Stab. Abschließend wurden Erfahrungen und gewonnene Erkenntnisse besprochen, um diese in den nächsten Wochen zu verschriftlichen und für die künftige „Stabsarbeit“ zur Verfügung zu haben. In der Hoffnung, dass es sich wieder nur um eine Übung handelt……

Dank an die Stabsmitglieder, Einspieler, Statisten für die Bearbeitung der Übungsannahme und an Wolfgang Führlinger für die Unterstützung bei der Vorbereitung.

Danke an „Was tuat si Hans“ für die Unterstützung!

Fotos: Hans Filipp
Bericht: Reinhold Peherstorfer / Zivlischutzverantwortlicher Marktgmd. Vorderweißenbach

 

Bilder