Bezirksseniorenhäuser unter Sonnenstrom

Bezirksseniorenhäuser unter Sonnenstrom

Urfahr-Umgebung: Der Sozialhilfeverband Urfahr-Umgebung nutzt ab 2021 die Dachflächen aller Seniorenhäuser zur Produktion von Sonnenstrom für den Eigenbedarf. Mit Unterstützung der Klima- und Energiemodellregionen Sterngartl-Gusental und Urfahr West konnte über das Jahr für die einzelnen Häuser ein, auf den Bedarf zugeschnittenes Anlagenkonzept erarbeitet werden.
Vor kurzem wurden in Summe über 420 kWp auf den Dächern der Heime montiert. Durch den relativ hohen Energiebedarf wird auch praktisch die gesamte erzeugte Strommenge an den einzelnen Standorten direkt verbraucht. Etwa 20% des Strombedarfes können so in Zukunft über die eigenen Erzeugungsanlagen gedeckt werden.
„Als Sozialhilfeverband ist es neben unserer zentralen Aufgabe, der Pflege unserer hilfs- und pflegebedürftigen Bewohnerinnen und Bewohner, ebenso wichtig, im Bereich Klimaschutz Vorbild zu sein“ zeigt sich Bezirkshauptmann Dr. Paul Gruber überzeugt. So war es für den Vorstand des Sozialhilfeverbandes selbstverständlich, das Projekt in Angriff zu nehmen. Durch die Einsparung beim Strombezug finanziert sich die Investition in einigen Jahren quasi selbst. Und ganz nebenher werden durch die eigene Sonnenstromproduktion in Summe ca. 185 Tonnen CO² pro Jahr eingespart. Somit wird im Bezirk Urfahr-Umgebung wieder ein kleiner Baustein der Energiewende vorbildlich umgesetzt.

Foto (SHV):
Der Vorstand des Sozialhilfeverbandes:
von links: VBgm. Mag. Helmut Mitter, Bgm. Jürgen Wiederstein, NAbg. Bgm. Mag. Michael Hammer, Bgm. Ing. Johann Plakolm, Bgm. Herbert Fürst, Bgm. Alfred Hartl, Bgm. Mag. Andreas Fazeni, Bezirkshauptmann Dr. Paul Gruber, Bgm. Mag. David Allerstorfer, LAbg. Bgm. DI Josef Rathgeb

Rückfragen an:
Sozialhilfeverband Urfahr-Umgebung
Yvonne Schuring
Tel. 0732/731301-72475
Email: yvonne.schuring@shvuu.at