Auszeichnung für die "Gesunde Schulküche"

Die Marktgemeinde Vorderweißenbach nimmt an der Initiative des Landes Oberösterreich „Gesunde Küche für Kindergarten und Schulküche“ teil.
Frau Mag. Martina Honsing vom Land OÖ. – Gesunde Küche, begleitete dieses Projekt.

Die Bediensteten der Schulküche absolvierten im vergangenen Jahr die Aus- und Fortbildungen dazu. Die Empfehlungen des Landes OÖ. wurden abgearbeitet und in den Speiseplan der Schulküche integriert.
Täglich werden in der Vorderweißenbacher Schulküche rund 110 Portionen zubereitet.
Nunmehr wurde von Frau LH-Stv. Mag. Christine Haberlander am Donnerstag, 30. Jänner 2020 das Qualitätszertifikat für die „Gesunde Schulküche“ in den Redoutensälen in Linz verliehen und feierlich überreicht.

An dieser Auszeichnung nahmen folgende Personen aus der Marktgemeinde teil:
Sieglinde Kaar als Vertreterin der Gesunden Gemeinde, Schulköchin Ulrike Hölzl und Direktor der NMS Martin Kramer.
Die Marktgemeinde Vorderweißenbach bedankt sich sehr herzlich für das Engagement des Direktors der Neuen Mittelschule und der Schulköchinnen Ulrike Hölzl und Lisa Lindorfer für die Umsetzung und Umstellung auf die „Gesunde Küche“!

„Gesunde Küche“ - Was heißt das?
Schulküchen mit der Auszeichnung „Gesunde Küche“ stehen für Regionalität und saisonale Küche. Geboten werden ein abwechslungsreiches und ausgewogenes Essen, bei dem auch die traditionelle Hausmannskost nicht fehlen darf.

Der Speiseplan beinhaltet ein regelmäßiges Angebot an Gemüse, Kräutern und Obst, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen und fettarme Milchprodukte. Darüber hinaus wird täglich eine frisch zubereitete Suppe angeboten.