Flüchtlingshilfe Ukraine

Nach dem Transport der vom Team rund um Karin Feilmayr gesammelten Hilfsgüter an die ukrainisch-polnische Grenze, läuft die Hilfsaktion für ukrainische Flüchtlinge bei uns in Vorderweißenbach weiter.
Im Areal des Lagerhauses im ehemaligen Schleckermarkt können mittwochs von 17 - 19 Uhr und samstags von 9 - 11 Uhr weiterhin Sach- und Geldspenden abgegeben werden.
Welche Hilfsgüter dringend benötigt werden, kann man auf der Homepage der Marktgemeinde www.vorderweissenbach.at immer aktuell nachlesen.

Die nun gesammelten Hilfsgüter werden über das Netzwerk ZAK (Zwettler Aktionsteam), das in enger Zusammenarbeit mit Support Ukraine Now Upper Austria steht, direkt an Hilfsbedürftige entweder direkt in der Ukraine oder in Unterkünften in Österreich verteilt. Durch die Zusammenarbeit mit diesen Organisationen wird gewährleistet, dass die Spenden der Vorderweißenbacher Bevölkerung dort ankommen, wo sie am nötigsten gebraucht werden.

Am Samstag, den 19. März wurden von Mitarbeitern des ZAK bereits zahlreiche Schachteln mit Hilfsgütern abgeholt und befinden sich bereits in der Verteilung.

In der Sammelstelle werden aber auch immer Artikel zurückgehalten, um bei dringendem Bedarf für Flüchtlinge vor Ort eine Grundausstattung zur Verfügung zu haben. Derzeit sind 9 Flüchtlinge (5 Erwachsene und 4 Kinder/Jugendliche) im Pfarrhof in Vorderweißenbach untergebracht. Eine Betreuung dieser Unterkunft durch die Caritas wird angestrebt.

Am kommenden Freitag, 25. März, werden Wolfgang Führlinger und Walter Birklbauer an einem Hilfstransport, der sich aus 6 Fahrzeugen zusammen setzen wird, teilnehmen und Hilfsgüter direkt liefern. Dies ist möglich, da die Firma Wippro erneut mit einem Fahrzeug unterstützt. Die gesamte Koordination wird von der Organisation „Support Ukraine Now Upper Austria“ übernommen. So wird auch hier wieder gewährleistet, dass die in Vorderweißenbach gesammelten Hilfsgüter wirklich dort ankommen, wo sie gebraucht werden!

Herzlichen Dank an alle, die sich hier mit welchem Beitrag auch immer beteiligen! Nachdem nicht absehbar ist, wann die Flüchtlingswelle zurückgeht, sind diese Menschen nach wie vor auf unsere Hilfe angewiesen. Helfen wir zusammen und leisten einen kleinen Beitrag zum möglichst friedvollen Miteinander! DANKE!

Fragen rund um dieses Thema werden von 8 - 17 Uhr unter der Handynummer 0681 10 85 33 80 beantwortet.

Support Ukraine Now Upper Austria: www.suunow-ua.com

Zwettler Aktionsteam:  aktionsteam.info

 

Fotos (PRIVAT): stammen von der Sammelaktion im Pfarrhof VWB, der Abholung voller Kartons durch ZAG sowie von der Umräum- Sortier- und Zählaktion und Putzen der Schleckerräumlichkeiten.